apr-Update

Immer donnerstags erscheint das elektronische Produkt apr-Update. Ausnahmen sind die Wochen, an denen freitags das apr Magazin publiziert wird. Die Redaktion berichtet in diesem Produkt exklusiv für die Abonnenten der apr über aktuelle Ereignisse in der Papierwirtschaft und Wellpappenindustrie. Dabei werden technische wie auch betriebswirtschaftliche Aspekte beleuchtet. Das apr-Update besticht durch Aktualität, ist unabhängig und nimmt auch „heiße Eisen“ gerne auf.

Wenn Sie Abonnent werden und vollen Zugang zum apr-Update erhalten möchten finden Sie das Bestellformular hier: www.apr.de/update

apr Update KW 02/2019

Nachdem die Würzburger Koenig & Bauer AG (KBA) bereits mit dem HP-Konzern zusammengearbeitet hat, um eine digitale Wellpappenrollendruck-Maschine zu entwickeln und zu verkaufen, überrascht das Unternehmen die Branche damit, dass es mit ...mehr

apr Update KW 51/2018

Meist alle zwei Jahre verhandeln der Hauptverband Papier und Kunststoffverarbeitung (HPV), Berlin, und die Gewerkschaft ver.di über das Thema Lohn und Gehalt in der papierverarbeitenden Industrie. Auch nach der dritten Verhandlungsrunde gab es ...mehr

apr Update KW 50/2018

Bei den Herstellern von Verpackungen aus Wellpappe wird es im Jahr 2018 im Mengenwachstum voraussichtlich deutlich schlechter laufen als von den meisten Experten angenommen. So sollte nach der ursprünglichen Prognose des Verbands der Wellpappen ...mehr

apr Update KW 49/2018

Kritiker mögen sagen, bei der Traditionsfirma Zanders findet ein Sterben auf Raten statt. Allerdings musste das Unternehmen aus Bergisch Gladbach froh sein, nach der jüngsten Insolvenz überhaupt einen Unternehmer zu finden, der noch an ...mehr

apr Update KW 48/2018

Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm), Berlin, äußert sich in einer Presseerklärung sehr kritisch über den geplanten Zusammenschluss der Firmen Papier Union und Papyrus Deutschland. Die Papier Union gehört zur ...mehr

apr Update KW 47/2018

Die erneute Insolvenz der Firma Feldmuehle Uetersen überrascht, war doch Geschäftsführer Heiner Kayser noch vor zwei Monaten der festen Überzeugung, im Jahr 2019 wieder profitabel sein zu können. Mag sein, dass die steigenden ...mehr

apr Update KW 46/2018

Alles, was Recycelbarkeit von Faserstoffen verhindert, sollte vermieden werden. Diesem Dogma, das dem Zeitgeist absolut entspricht, folgend macht die Einführung von papierbasierten RFID-Etiketten großen Sinn. Eine mit einem solchen Etikett ...mehr

apr Update KW 45/2018

Die Zahl der Umbauten grafischer Papiermaschinen in solche zur Produktion anderer Papiere, insbesondere Wellpappenrohpapiere, hat in den letzten zehn Jahren sehr stark zugenommen. Selbst vergleichsweise kleine Aggregate sollen, wie das folgende ...mehr

apr Update KW 44/2018

Dass der deutsche Papiergroßhandel schon viel bessere Zeiten gesehen hat, wissen Branchenkenner schon lange. Mancher erhofft sich von der jetzt abzusehenden Anbieterkonzentration, nämlich der Zusammenlegung der portugiesischen Inapa-Gruppe ...mehr

apr Update KW 43/2018

Fast gebetsmühlenartig wiederholt die österreichische Mayr-Melnhof AG, Wien, alle 3-6 Monate in ihren Quartalsberichten, dass sie immer auf der Suche nach geeigneten Akquisitionen sei und organisch wachsen wolle. Wie sich nun einmal wieder ...mehr

apr Update KW 42/2018

Es ist ungewöhnlich, dass eine Stadt, noch dazu eine so hoch verschuldete wie Bergisch Gladbach, bereit und in der Lage ist, ein riesiges Grundstück in bester Innenstadtlage, in diesem Fall von der insolventen Firma Zanders, zu kaufen. Der ...mehr

apr Update KW 41/2018

Dass bei der derzeitigen Ertragslage von Zellstoffwerken überhaupt ein Eigentümer bereit ist, sich von seiner Cash-Cow zu trennen, mag den einen oder anderen Branchenkenner verwundern. Daishowa-Marubeni International (DMI) hat nun zwei ...mehr

apr Update KW 40/2018

Wenn es um den Erhalt von Arbeitsplätzen geht, ist Politikern beinahe jedes Mittel recht, um vor dem Wähler glänzen zu können. Da verkauft die Limburger Provinzregierung die aus einer Insolvenz erhaltenen Grundstücke und Geb ...mehr

apr Update KW 39/2018

Dass das 1904 gegründete Traditionsunternehmen Höhn Verpackung aus Ulm nun Insolvenz beantragen musste, kann als Indiz für die schwierige Situation vieler Verpackungshersteller gewertet werden. Die Insolvenz soll in Eigenverwaltung bew ...mehr

apr Update KW 38/2018

Dass die Palm-Gruppe in Neu-Kochen bei Aalen, dem Hauptsitz der Firma, eine neue Papiermaschine bauen will, ist seit langem bekannt. Nun hat Firmeninhaber Dr. Wolfgang Palm Bürgern Details des neuen Projektes offenbart. 500 Mio. Euro will er in ...mehr

apr Update KW 37/2018

Die Landauer Progroup AG verfolgt eisern die Umsetzung ihrer Strategie Two Twentyfive, die vorsieht, dass sich bis zum Jahr 2025 sowohl die Wellpappenrohpapier-Erzeugungskapazität als auch die Verarbeitungskapazität auf 2 Mio. t verdoppelt. ...mehr

apr Update KW 36/2018

Dass die gut am Markt etablierte Gaster Wellpappe GmbH & Co. KG, Heidelberg, nun von dem niederländischen Unternehmen De Jong übernommen wurde, erwarteten auch Branchenkenner nicht. Der Kundenstamm der Firma gilt als interessant. Das ...mehr

apr Update KW 35/2018

Auch die italienische Burgo-Gruppe hat sich entschieden, einen strategischen Fokus auf das Verpackungssegment zu setzen. Der finnische Maschinenbaukonzern Valmet wurde deshalb mit dem Umbau der PM9 am Standort Verzuolo beauftragt. Ab Ende kommenden ...mehr

apr Update KW 34/2018

Zanders setzt ein klares Zeichen für den Standort Bergisch Gladbach: Das Unternehmen investiert insgesamt 7 Millionen Euro in die Modernisierung des betriebseigenen Kraftwerks. Es steht damit in einer ganzen Reihe von Investitionsprojekten, die ...mehr

apr Update KW 33/2018

In Sachsen-Anhalt entsteht eine der modernsten Papierfabriken weltweit mit einer Jahreskapazität von 750.000 Tonnen. Dafür wurde vergangene Woche Freitag am Standort Sandersdorf-Brehna unweit von Leipzig der erste Spatenstich gesetzt. ...mehr

nach oben drucken RSS-Feed