28. April 2017 | Unternehmen & Märkte

Bezirksgruppentagung von VPM und Zellcheming bei Jagenberg

Die diesjährige Tagung der Bezirksgruppe Rheinland-Westfalen des VPM (Vereinigter Papierfachverband München e.V.) und der Bezirksgruppe Rheinland des Zellcheming fand am 10. März 2017 mit 36 Experten und Mitgliedern aus ganz Deutschland im K2 Tower + Industriepark statt.


Georg Pingen, Leiter der Bezirksgruppe und Mitglied der Geschäftsleitung der Julius Schulte & Söhne GmbH & Co. KG in Düsseldorf, begrüßte die 36 Mitglieder und Gäste der Tagung.  Diese stand unter dem Motto „Retrofit im Finishing: Rollenschneider, Logistik & Querschneider“ und fand erstmalig bei der Jagenberg Paper Systems in Krefeld statt. Franz-Josef Otto, Vertriebsleiter der Jagenberg Paper Systems, leitete die Tagung mit einer kurzen Vorstellung über die junge Jagenberg Paper Systems ein. „Unser Kerngeschäft liegt im Umbau von Papierfinishing-Maschinen oder in der Optimierung einzelner Komponenten“, erklärte Franz-Josef Otto und ergänzte: „Wir kümmern uns dabei sowohl um die Mechanik und die Technologie, als auch um die Automatisierung und statten die Maschinen bei Bedarf auch mit neuester Automatisierungs-, Antriebs- und Sicherheitstechnik aus.“


Darüber hinaus standen weitere interessante Fachvorträge, wie der der MSB Maschinen- und Stahlbau GmbH & Co. KG aus Düren auf der Agenda. MSB befasst sich mit den Themen Rollenabtransport nach dem Rollenschneider und Anbindung von Lagersystemen, eine gute Ergänzung zum Angebot der Jagenberg Paper Systems.


Auch das Thema Querschneider in der Papierindustrie, Leistungsfähigkeit und Modernisierungskonzepte stand auf der Agenda der Tagung. Den Vortrag hierzu hielt Dirk Vössing von einem Kooperationspartner der Jagenberg Paper Systems. Das anschließende Get-together rundete die Tagung ab. Viele positive Feedbacks hätten gezeigt, dass es eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung war.

Redigiert von Gerhard Brucker

nach oben drucken RSS-Feed