14. Mai 2018 | Beruf & Karriere

Münchener Papierseminare im Juli 2018

Die Hochschule München bietet seit mittlerweile 23 Jahren Seminare an, in denen sich Interessierte aus der Papier- und Druckindustrie wie auch Zulieferer der Branchen fortbilden lassen können.
Im Juli dieses Jahres stehen vier Seminare auf dem Programm:

•    Papierwissen für Einsteiger – mit Papierlabor
Hier erhalten die Teilnehmer unter anderem einen Überblick über die gängigen Rohstoffe sowie Herstellungs- und Veredelungsverfahren, angefangen von der Stoffaufbereitung bis zur Aufwicklung an der Papiermaschine. Am zweiten Tag haben sie Gelegenheit, im Labor Papier herzustellen und wichtige Papiereigenschaften zu prüfen. Termin: 2. und 3. Juli 2018

•    Papierchemie/Chemische Additive – mit Papierlabor
In diesem Seminar wird über die in der Papierindustrie üblichen Chemikalien informiert. Die Themenpalette umfasst Retention, Entwässerung, Fixierung, Leimung, Nass- und Trockenverfestiger, Entschäumer, Farbstoffe, Optische Aufheller und Biozide. Ergänzt wird der Stoff durch komprimiertes Wissen über Aufbau und Wirkung, Vor- und Nachteile sowie Wechselwirkungen. Termin: 3. und 4. Juli 2018

•    Tissue-Know-how
Dieses Seminar wendet sich an Quereinsteiger und fachfremde Mitarbeiter von Tissue-Herstellern und –Verarbeitern sowie ihrer Zulieferer. Termin: 4. Juli 2018

•    Coating: Theorie + Anwendung
Pigmente und Dispergierung, Cobinder, Binder, Streichfarben und ihre Additive, Auftragsverfahren, Trocknung und Prüfmethoden gehören zu den Themen dieses Seminars. Am zweiten Tag können im Labor Streichfarben getestet und kalandriert werden. Termin: 5. und 6. Juli 2018

Für einen Seminartag werden 500 Euro und für einen Labortag 600 Euro (jeweils zuzüglich 19 % MWSt.) berechnet. Weitere Informationen: www.paper-online.de/seminare.
nach oben drucken RSS-Feed