05. Dezember 2017 | Unternehmen & Märkte

Marbach unterstützt verschiedene Hilfsprojekte

Der Heilbronner Hersteller von Stanz- und Thermoformwerkzeugen, Marbach, bleibt der Tradition „Spenden statt schenken“ seit vielen Jahren treu: Bei der Auswahl der Spendenempfänger ist es der Marbach-Geschäftsführung wichtig, das Geld zwischen international renommierten und regional angesehenen Einrichtungen zu splitten. In diesem Jahr bedachte Marbach die Hilfsorganisation Help e.V. – Hilfe zur Selbsthilfe mit 7000 Euro und das "Kindersolbad" in Bad Friedrichshall mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro.

Internationale Spende an Help e.V. – Hilfe zur Selbsthilfe
Die Menschen, die in der Region Tschadsee leben, leiden seit Jahren unter Armut und damit verbundener Unterernährung, Krankheit und fehlenden Bildungsmöglichkeiten. Ihre Lage verschlechterte sich noch, als nach den grausamen Überfällen der Boko Haram Miliz zehntausende Menschen aus dem benachbarten Nigeria an den Tschadsee flohen. Seitdem werden die vorhandenen Ressourcen wie Wasser, Ackerfläche und Nahrung immer knapper. Die Not der Menschen wächst.

Marbach-Geschäftsführer Peter Marbach: „Die Menschen in der Region Tschadsee leben in bitterer Armut. Mit unserer Weihnachtspende werden dort Brunnen gebaut. Damit wird die Versorgung der Menschen mit sauberem Trinkwasser sichergestellt.“ Die Brunnen sind mit klimafreundlichen Solarpumpen ausgestattet. Für die Instandhaltung bildet Help Pumpenmechaniker und Wasserkomitees aus und leistet so Hilfe zur Selbsthilfe. Am 1.12.2017 nahm Bianca Kaltschmitt, stellvertretende Geschäftsführerin bei Help, den Spendenscheck von Peter Marbach entgegen.

Regionale Spende an das Kindersolbad Bad Friedrichshall

Mit der diesjährigen regionalen Spende in Höhe von 3000 Euro wird der Neubau des Kindersolbads in Bad Friedrichshall unterstützt. Das Kindersolbad ist eine Einrichtung, die sich seit über 150 Jahren für die Förderung und Unterstützung sozial benachteiligter junger Menschen einsetzt. Im Moment werden dort 95 Kinder und Jugendliche in zehn Wohngruppen stationär betreut.  Die Scheckübergabe an das Kindersolbad erfolgte am 30.11.2017 an den Geschäftsführer Benjamin Kaufmann.

nach oben drucken RSS-Feed