20. März 2017 | Unternehmen & Märkte

Schwelbrand in Papierfabrik

Zu einem erneuten Einsatz in der Neu Kalisser Spezialpapier GmbH sind am Sonnabend die Feuerwehren aus Heiddorf und Kaliß gerufen worden. Gegen halb acht am Morgen hatten dort Mitarbeiter während ihrer Schicht Brandgeruch und Brandgase wahrgenommen. Die Integrierte Leitstelle Westmecklenburg (ILWM) in Schwerin rief umgehend die beiden ortsansässigen Feuerwehren. Vor Ort wurde hinter einer Verkleidung im Arbeitsbereich ein Schwelbrand entdeckt. Aus bisher nicht bekannten Gründen schwelte Dämmstoff, welcher zur Isolierung eingesetzt wurde. Dieser Schwelbrand verursachte den Brandgeruch und die austretenden Brandgase.

Wegen der Rauchgase entfernten die Feuerwehrmänner unter schwerem Atemschutz die Verkleidungen , so dass die Wehr Zugang zu dem eigentlichen Schwelbrandnest hatte. Nach Bekämpfung des Schwelbrandes wurde die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben.

In der Papierfabrik war es in den zurückliegenden Wochen immer wieder zu Alarmierungen gekommen. Mitte Februar rückten gleich vier Wehren an. Ursache für Brandalarmierung war allerdings ein technischer Fehler in der Produktionsanlage.
nach oben drucken RSS-Feed